Turnierhundesport (THS)

Turnierhundesport bietet Mensch und Hund die Möglichkeit, sich gemeinsam sportlich zu betätigen. Dabei spielt Rasse und Größe des Hundes keine Rolle.
Unsere Gruppe besteht aus ca. 10 Teams, es sind viele Hunderassen und auch Mischlinge in allen Größen vertreten. Auch das Alter des Hundeführers spielt keine Rolle, da man auf Turnieren fair in Altersklassen eingeteilt startet. Von der Schülerin bis zum Rentner sind auch hier alle vertreten. In der Wettkampfsaison besuchen wir gelegentlich Turniere in der Region. Auch Anfänger sind mit regelmäßigem Training relativ schnell in der Lage, auf einem Wettkampf zu starten.

Auch Teams, die nicht an Wettkämpfen starten möchten, sind bei uns gern willkommen.

Es ist aber nicht ausschließlich unser Ziel, auf Turnieren zu starten, unsere Hunde sollen auch sozialverträglich sein. Das üben wir in Gruppenübungen. In kleineren Gruppen oder auch mal im Einzeltraining wird der Gehorsam trainiert, da auch Unterordnung ein Bestandteil des Turnierhundesports ist. Unsere Hunde sollen Spaß am Training haben. Spielzeug und Leckerlies sind ein Muss für jedes Training. In die Unterordnung wird zur Auflockerung immer wieder das Lernen von kleinen Tricks z.B. aus dem Dog-Dancing, Doggie-Fit auch mal Obedience eingebaut.

Im Gegensatz zum Agility ist im Turnierhundesport vorher bekannt, welche Hindernisse in welcher Reihenfolge bei den Wettkämpfen aufgebaut sind. Man unterscheidet generell zwischen

- Leichtathletik mit dem Hund und

- Breitensport mit Hund.

Zu Leichtathletik mit dem Hund zählen:

Geländelauf 1000m, 2000m und 5000m
Man läuft mit dem Hund an der Leine die Strecke durch vorher abgemessenes Gelände, das schnellste Teams gewinnt (natürlich eingeteilt in Altersklassen und nach Geschlecht). Diese Disziplin ist ideal für Anfänger im Hundesport, die ein bisschen sportlich fit sind.

Vierkampf I, II und III
Den Vierkampf gibt es in 3 Klassen, für die man sich jeweils qualifizieren muss.

Für VK 1 ist lediglich die Begleithundeprüfung Voraussetzung, dann braucht man bestimmte Punktzahlen, um aufzusteigen. Vierkampf besteht aus
Unterordnung, Hürdenlauf, Slalomlauf und Hindernisbahn. Je Klasse werden die einzelnen Disziplinen schwieriger und länger

CSC
Hier bilden jeweils drei Hundeführer mit ihren Hunden eine Mannschaft. Jedes Team muss eine Hindernisbahn überqueren und die Zeit und Fehler von den drei Teams werden zusammengezählt.

Zu Breitensport mit dem Hund zählen:

Shorty
Hier bilden jeweils zwei Hundeführer mir ihren Hunden eine Mannschaft. Jedes Team muss eine Hindernisbahn überqueren und die Zeit und Fehler von beiden Teams werden zusammengezählt.

Dreikampf

Besteht aus Unterordnung, Hürdenlauf, Slalomlauf und Hindernisbahn analog Vierkampf 1 ohne Unterordnung.

K.O.Cup
Zwei identische Hindernisparcours sind nebeneinander aufgebaut und zwei Hundeführer laufen gleichzeitig den Parcours. Das schnellere Team kommt im K.O.-System weiter in die nächste Runde.

An folgenden Terminen fällt das Training aus:

-

Trainingszeiten THS
Dienstag

17:00 bis 18:15 Uhr

Samstag

10:00 bis 11:00 Uhr

Unsere THS-Trainerin

Sarah Adelmann
Mobil: 0172-9533046
sadelmann(at)web.de

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.